Galerie

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Wichtiges

  • Eltern- und Schüler*innen-FAQ zur Testpflicht

    Die Schule hat die wichtigsten Informationen für Sie als Eltern und Schüler*innen zusammengestellt (aktualisiert am 02.09.2021).

    weiter
  • Unterrichtsorganisation bei eingeschränktem Schulbetrieb

    Die Schule hat folgende Festlegungen für den Unterricht bei Quarantäne und teilweiser bzw. vollständiger Schulschließung getroffen (Aktualisiert am 08.02.2022):

    weiter
  • Musterhygieneplan Corona

    Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat den folgenden Musterhygieneplan für die Sekundarschulen erstellt (Aktualisiert am 10.03.2022):

    weiter
  • Entscheidungshilfe für Schulbesuch bei Corona - Kontakten

    Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hat folgende Richtlinien aufgestellt, um bei der Entscheidung über den Schulbesuch während der Corona-Krise zu regeln:

    weiter
  • Schülerhandbuch Online-Lernen

    In Vorbereitung auf eine eventuelle Rückkehr in den Unterricht zu Hause hat die Schule ein bebildertes Handbuch für SchülerInnen (Größe ca. 2 MB) erstellt.

    weiter
  • Hygienekonzept Corona

    Das gültige Hygiene-Konzept für den Schulbetrieb in der Corona-Zeit finden Sie hier:

    weiter
  • 1

 Solidarisch an der Seite des ukrainischen Volkes

Der kriegerische Überfall Russlands auf das Territorium der Ukraine hat uns alle fassungslos gemacht. Krieg in Europa, quasi vor unserer Haustür, ist besorgniserregend und macht uns Angst.

Die Schulgemeinschaft des Melanchthon-Gymnasium protestiert entschieden gegen dieses aggressive Verhalten und erklärt ihre uneingeschränkte Solidarität mit den Menschen in der Ukraine.

In einer ersten Aktion haben Lehrkräfte der Schule Spenden in vielfältiger Form gesammelt. Diese sind gestern Abend zu einer Sammelstelle gebracht worden und sind auf dem Weg in die Ukraine.

Weitere Aktionen sind geplant.

Wir hoffen und wünschen, dass die Vernunft siegt und dieser unsägliches Leid bringende Krieg schnellstmöglich beendet wird.

Jörg Spieler

Schulleiter

Hilfe für die Ukraine

Gedreht von: Rania, Marla, Svenja – Q2

Der Kriegsausbruch in der Ukraine hat viele geschockt und nachdenklich über mögliche Hilfeleistungen gemacht, so auch viele Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen unserer Schule. 

Um der geballten Hilfsbereitschaft gerecht zu werden, richtete unsere Philosophielehrerin eine Anlaufstelle für Sachspenden in unserer Schule ein und wurde sogleich positiv überrascht. Allerdings überstieg die Menge der Spenden schnell dem, was jemand allein hätte stemmen können, weswegen unsere Lehrerin in der Schülerschaft nach Hilfe fragte, unter anderem in ihren Philosophiekursen der Q2. Schlussendlich ging der Andrang weit über diese Kurse und den Jahrgang hinaus. 

Um den Hilfsorganisationen die Arbeit zu erleichtern, mussten die Spenden thematisch sortiert, verpackt und mehrsprachig beschriftet werden. Diesem Arbeitsaufwand widmeten sich über Freitag, den 04. März hinweg mehr als 40 Schüler*innen, welche in den Hofpausen immer tatkräftig von weiteren Helfer*innen unterstützt wurden. Es wurden Lebensmittel, medizinische Güter, Kleidung, Taschen, Spielzeug, Bücher, Bettzeug und viele weitere Gegenstände gespendet, die den Kriegsalltag erleichtern sollen. 

Ein weiteres Highlight des Tages war die Spende von Herr Mirbach, der sich bereiterklärt hatte, eine große Geldspende zur Verfügung zu stellen, womit dem Spendenumfang auch Essentielles wie Schmerzmittel beigefügt werden konnte. 

Letztendlich arbeiteten die Helfer*innen 6,5 Stunden am Verpacken der vielen, oft überlebenswichtigen Spenden. 

Schon im Laufe des Tages konnten die ersten verpackten Spenden dank besonders ambitionierten Lehrer*innen und Eltern zu den entsprechenden Anlaufstellen gefahren werden. In den folgenden Tagen und Wochen wurden so auch die restlichen Sachspenden wegtransportiert. 

 

An dieser Stelle möchten wir uns auch bei alldenjenigen bedanken, die uns in jeglicher Hinsicht unterstützt haben. 

Zuerst bedanken wir uns natürlich bei unserer Kurslehrerin, welche die Umsetzung dieser Aktion angestoßen hat. Vielen Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern, die bereit waren zu Spenden und denen bisher eine Anlaufstelle fehlte, wurde dadurch die Möglichkeit an unserer Schule geboten. 

Letztendlich gilt wohl der größte Dank Ihnen, liebe Helfer*innen. Egal ob aktiv oder passiv, zusammen haben Sie es geschafft, eine so unvorstellbar große Menge an Spenden abzugeben, dass wir Schüler*innen den ganzen Tag damit beschäftigt waren, diese zu sortieren. 

Wir danken Ihnen für die Unterstützung. 

 

Sollten Sie allerdings weiterhin Interesse daran haben, den ukrainischen Flüchtlingen und in den Kriegsgebieten gefangenen Bürger*innen Spenden zukommen zu lassen, können Sie sich an diese Adressen wenden: 

https://www.berlin.de/ukraine/helfen/#headline_1_7

Lage

Kontakt

Melanchthon-Gymnasium Berlin-Hellersdorf
Adele-Sandrock-Straße 75, 12627 Berlin
sekretariat@melanchthon-schule-berlin.de
030 - 9918008
030 - 99288973
U-Bahn U5 bis Louis-Lewin-Straße und
Straßenbahn Linien 6 und 18
Bus 195