Exkursion zum Afrika-Haus

Geschrieben von: Finn & Louis

In der 4. Woche unseres Wasserprojekt sind wir für einen eintägigen Workshop zum Afrika-Haus gefahren. Dort gab uns der Leiter des Workshops nach einer kurzen Vorstellung ein Paar allgemeine Informationen über Afrika.
Afrika ist in 5 große Bereiche unterteilt. Nord-, Süd-, Ost-, West- und Zentralafrika. Der Kontinent ist insgesamt so groß wie Europa, die USA, Indien und Japan zusammen. Die Grenzen der 55 afrikanischen Länder wurden in Berlin gezogen und festgelegt.

Viele afrikanische Dörfer werden durch Projekte unterstützt und einige von diesen Projekten beinhalten den bau von mehreren Brunnen in der Nähe der Dörfer. Das ist den Einwohnern eine große Hilfe, da ihnen die Brunnen, welche meistens 7-8 Jahre zuverlässige Wasserquellen sind, den oft sehr weiten Weg zu anderen Quellen wie zum Beispiel Flüssen oder Wasserlöchern ersparen. Auch Jugendliche müssen dabei helfen, Wasser zu beschaffen, auch wenn sie dafür die Schule vernachlässigen. In diesen Dörfern haben die Leute nicht den Luxus, das sie nur den Wasserhahn aufdrehen müssen um Wasser zu bekommen. Sie müssen zu Wasserquellen wie Brunnen, Flüssen etc. Laufen und es mit Eimern transportieren. Auch die Aufgaben der Frauen und Männern sind klar verteilt. Die Frauen sind für das waschen der Wäsche, das kochen und die Familie zuständig, während die Männer für die körperlich anstrengenden Aufgaben und Berufe zuständig sind. Die Menschen in Afrika sind sehr Religiös. Es gibt viele Christen, doch die meisten Menschen sind Moslems.